Gesucht: Die Hamburger SportTalente 2021

Gesucht: Die Hamburger SportTalente 2021

Hamburg, XX. Juli 2021

Die Pandemie hat auch den Nachwuchssport hart getroffen. Mit kreativen Ansätzen und dem gewohnten Ehrgeiz haben sich die meisten jungen Talente so gut es geht auf die neue Situation eingestellt, aber die Einschränkungen bleiben beträchtlich. So setzen auch sie ihre Hoffnungen darauf, dass sie dank der laufenden Impfkampagne im Sommer wieder ihrer sportlichen Leidenschaft wie gewohnt nachgehen können – Wettkämpfe inklusive.

Diese Hoffnung teilt auch Hauptsponsor Barclaycard und setzt daher, nach einer pandemiebedingten Ruhepause, seine Unterstützung für die Suche nach den Hamburger SportTalenten auch in diesem Jahr fort.

Gemeinsam mit Active City, dem Olympiastützpunkt Hamburg/Schleswig-Holstein, der Eliteschule des Sports Alter Teichweg und dem Hamburger Sportbund rief die Hamburger Direktbank bei einer gemeinsamen Pressekonferenz am 9. Juni 2021 dazu auf, alle Nachwuchssportler*innen, die in diesem Jahr trotz der schwierigen Umstände neue Rekorde und persönliche Erfolge aufgestellt haben – oder sich durch andere außergewöhnliche Leistungen in der Krise ausgezeichnet haben – für den Wettbewerb zu nominieren.

Eine Fachjury, zusammengesetzt aus den Veranstaltern und Unterstützern des Wettbewerbs, wählt aus den Vorschlägen die Sieger*innen aus. 

Sporttalente 2021

Barclaycard wird von CFO Christian Kühn vertreten. Er ist Unterstützer der ersten Stunde und freut sich auf die Veranstaltung: „Sich für Hamburg und seine Menschen zu engagieren, gehört bei Barclaycard zum Selbstverständnis. Mit verschiedenen Initiativen geben wir vor allem Jugendlichen eine Perspektive für ihre berufliche Zukunft. Aber auch junge SportTalente können derzeit Perspektiven sehr gut gebrauchen. Daher freut es mich sehr, dass wir in diesem Jahr mit dem Hamburger SportTalent wieder voll durchstarten.“

Auch Staatsrat Christoph Holstein, von der Behörde für Inneres und Sport freut sich auf die Lockerungen und mehr Sport in Hamburg. „Ich habe großen Respekt vor diesen jungen Menschen, die dem Sport so viel unterordnen und sich trotz der großen aktuellen Herausforderungen dazu entschieden haben, an ihren Zielen festzuhalten. Ziele, die bis vor einem Jahr ganz klar waren, pandemiebedingt aber heute schwieriger zu erreichen sind. Es ist gut, dass in diesem Jahr die „Hamburger SportTalente“ wieder geehrt werden und neben der Anerkennung der persönlichen Leistung der Blick auf den Nachwuchssport gerichtet wird.“ 

Vorschläge für die Kategorien „Mädchen“, „Jungen“ und „Mannschaft“ können von Trainer*innen, Vereins- und Verbandsoffiziellen eingereicht werden. Alle Informationen zum Wettbewerb können unter www.hamburgersporttalent.de eingesehen werden. Die Geschichten der Sieger*innen und Platzierten werden von einem Filmteam dokumentarisch festgehalten. Das Ergebnis wird, je nach aktueller Lage, im November feierlich, mit oder ohne physische Präsenz der Beteiligten, veröffentlicht.

Pressekonferenz Sporttalente 2021

Zum Wettbewerb

Der Wettbewerb (damals noch „Talent des Jahres“ genannt) wurde bereits im Jahr 2000 vom Olympiastützpunkt Hamburg/Schleswig-Holstein, der Hamburger Sportjugend sowie dem Hamburger Abendblatt ins Leben gerufen. Nach mehr als einem Jahrzehnt Pause fand sich 2019 mit Active City, dem Olympiastützpunkt Hamburg/Schleswig-Holstein, der Eliteschule des Sports Alter Teichweg und dem Hamburger Sportbund ein neuer Initiatorenkreis, der mit Barclaycard einen großzügigen Sponsor und Möglichmacher gewinnen konnte. Der Wettbewerb verfolgt keinerlei kommerzielle Interessen. Es geht einzig und allein um die zusätzliche Aufmerksamkeit für den Nachwuchssport, dessen wichtigste Unterstützer*innen aufopferungswillige Eltern, engagierte Nachwuchstrainer*innen und ehrenamtlich tätige Vereins- und Verbandsfunktionäre sind. Ihnen gilt der Dank des Initiatorenkreises, denn ohne sie werden aus Talenten keine Olympiasieger*innen oder Weltmeister*innen.